Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Straßensport

IDM 2017: Neue Motorradrennsport-Allianz für Deutschland

Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) geht nach einer kompletten Neuorganisation in die Saison 2017. Die fünf in der IDM engagierten Hersteller haben das anspruchsvolle Projekt in Zusammenarbeit mit dem DMSB völlig neu aufgestellt. Als Promotoren fungieren ab sofort BMW Motorrad, Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha in der Arbeitsgruppe Motorsport (AGM) innerhalb des Industrie-Verbands Motorrad (IVM). Organisatorisch betreut und durchgeführt wird die Serie vom Motorrad action team.

„Der DMSB begrüßt, dass die in der IDM engagierten Hersteller künftig noch stärker an einem Strang ziehen“, sagt DMSB-Präsidiumsmitglied Wolfgang Wagner-Sachs. „Als neuer Promoter bildet die Arbeitsgruppe Motorsport innerhalb des Industrie-Verbands Motorrad eine breit aufgestellte Allianz, die im Motorradrennsport in Deutschland sicher neue Impulse setzen wird.“

Motorrad action team organisiert die IDM
Mit der Anmietung und Bekanntgabe der Rennstrecken bzw. Rennläufe durch die AGM im IVM und der Veröffentlichung der von DMSB und der AGM gemeinsam verabschiedeten technischen Regularien nahm die Neuorganisation rechtzeitig vor dem Saisonstart Gestalt an: Organisatorisch betreut und durchgeführt wird die IDM nach einstimmigem AGM-Votum vom zur Motor Presse Stuttgart (MPS) gehörenden Motorrad action team – der Reise- und Eventorganisation von Europas größter Motorradzeitschrift unter der Leitung von Matthias Schröter. Zusätzlich wird die Motor Presse Stuttgart auch die komplette Vermarktung der Serie übernehmen – von der Gewinnung von technischen und Seriensponsoren bis hin zur Vermarktung von Werbeflächen vor Ort.

Vier IDM-Klassen und attraktive Rahmenrennen
„Wir haben zwar jetzt eine Menge Arbeit vor der Brust, aber wenn dann die ersten Motoren warmlaufen, geht die Post so richtig ab", sagt der designierte Serienmanager Normann Broy. Die IDM-Saison startet am zweiten Mai-Wochenende auf dem Nürburgring (12. – 14. Mai). Die Veranstaltungen der vier IDM-Prädikatsklassen Superbike 1000, Supersport 600, die neue Superstock 300, die bereits über ein volles Starterfeld verfügt und die Klasse Seitenwagen werden an jedem Rennwochenende jeweils zwei Rennläufe austragen. Der BMW Boxer Cup, der Suzuki GSXR 1000 Cup und der markenoffene Twin Cup 700 werden ebenfalls zwei Rennen im Rahmen jeder IDM-Veranstaltung fahren. Der Yamaha Cup wird in einem Rennen pro Veranstaltung ausgefahren.

Weitere Infos: www.idm.de.

TERMINE
IDM 2017

12. - 14.05.        Nürburgring
07. - 09.07.        Zolder (BEL)
28. - 30.07.        Schleiz
11. - 13.08.        Assen (NED)
18. - 20.08.        Lausitzring (World SBK, nur Klasse Superbike 1000)
01. - 03.09.        Oschersleben    
29.09. - 01.10.   Hockenheimring

 

 

Zurück