Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Rundstrecke Bergrennen Rallye Slalom

Neues DMSB-Identity-Form für die Gruppe F

Novum für die Gruppe F: Seit dem 1. Januar 2018 besteht für Fahrzeuge der Gruppe F mit ausländischer Straßenzulassung die Möglichkeit, auf Basis des neuen „DMSB-Identity-Forms“ (DIF) auch bei Motorsport-Veranstaltungen in Deutschland in der Gruppe F teilzunehmen. Das spezielle „DMSB-Identity-Form“ für Fahrzeuge der Gruppe F mit ausländischer Straßenzulassung ist in den Automobilsport-Disziplinen Rallye, Rundstrecke, Slalom und Bergrennen bei Veranstaltungen gültig, in denen die Gruppe F ausgeschrieben ist. Der Antrag DMSB-Identity-Form für Gruppe F (DIF) kann auf www.dmsb.de > Infos für Aktive > Automobilsport > Technische Dokumente > Wagenpässe und KFP heruntergeladen werden.

Besitzer eines Gruppe F-Fahrzeuges mit ausländischer Zulassung kommen ganz einfach in drei Schritten zum DIF:

1. Beantragung des DIF beim DMSB
2. Prüfung und Erstellung des DIF durch den DMSB und Versand an den Antragsteller
3. Grundabnahme des Fahrzeugs durch einen DMSB-Sachverständigen mit Zusatzbefugnis StVZO rechtzeitig vor der ersten Veranstaltung

Wichtig: Fahrzeuge der Gruppe F mit ausländischer Straßenzulassung sind ausschließlich unter Vorlage ihrer gültigen Fahrzeugpapiere aus dem Herkunftsland und unter Vorlage eines vom DMSB genehmigten DMSB-Identity-Forms (DIF) inklusive erfolgter Grundabnahme eines DMSB-Sachverständigen mit Zusatzbefugnis StVZO startberechtigt. Nach der Grundabnahme ist alle 24 Monate eine Wiederholungsabnahme vorgeschrieben. Die Details können in den Technischen DMSB-Bestimmungen 2018 für die Gruppe F in Artikel „2.2 Fahrzeuge mit ausländischer Straßenzulassung“ nachgelesen werden, die im neuen DMSB-Handbuch Automobil / Kartsport 2018, Brauner Teil, veröffentlicht wurden.

DOKUMENTE:
Antrag DMSB-Identity-Form für Gruppe F (DIF)
DMSB-Handbuch Automobil / Kartsport 2018

 

 

Zurück