Top
Alles über Motorsport

Alles überMotorsport

Der ideale Einstieg in den Offroad-Sport

Nicht alle Rundstreckenrennen müssen zwingend auf Asphalt ausgetragen werden. Autocross beweist, dass es auch auf Sand, Dreck und Schlamm rund gehen kann. Harte Zweikämpfe stehen auf der Tagesordnung, doch taktieren kann sich hier keiner erlauben. Die Rennen sind mit maximal sechs Kilometern extrem kurz – „Vollgas von Anfang an“ lautet dementsprechend die Devise. Für die Zuschauer bietet Autocross kurzweilige Rennen mit viel Action.

Der Kurs mit maximal 1.000 Metern und die Rennen mit vier bis sechs Kilometern sind überschaubar, zudem ist die Renndistanz auf vier bis sechs Runden in den Qualifikationsrennen und auf höchstens acht im Finale begrenzt. Bis zu zehn Teilnehmer kämpfen in einem Rennen um die Positionen. Autocross bietet spannenden und gleichzeitig preiswerten Breitensport in einem familiären Umfeld. Auf der Rennstrecke wird hart gekämpft und im Fahrerlager hilft man sich gegenseitig.

Insgesamt gehen durchschnittlich 60 Teilnehmer in der Deutschen Autocross-Meisterschaft in drei sehr unterschiedlichen Fahrzeuggruppen an den Start. Die Piloten können in Tourenwagen, Cross-Buggys oder bei den Junioren antreten. Motorsportbegeisterten Kindern ist es bereits ab zehn Jahren erlaubt, die Junioren-Cross-Buggys zu pilotieren.