Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Kartsport Slalom

DMSB-Exekutivkomitee: Neuerungen im Kart- und Slalomsport

Das DMSB-Exekutivkomitee hat auf seiner 53. Sitzung am 10. Juli 2019 drei Beschlussanträge der Fachausschüsse Kart und Technik Automobilsport einstimmig angenommen, die zum Teil bereits ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten werden. Die Änderungen betreffen die Kart-Sicherheitssitze sowie die Helmnormen im Kart- und Slalomsport.

Neue Helmnormen im Kart- und Slalomsport

Aktuell sind gemäß DMSB-Kart-Reglement noch mehrere Helmnormen zulässig, die im Bereich der CIK/FIA bereits seit längerem ausgelaufen sind. Helme mit der Helmnorm ECE22-04 durften beispielsweise seit 2003 nicht mehr produziert werden und sind demnach mindestens 16 Jahre alt. Um die Sicherheit im Kartsport zu erhöhen, werden die im DMSB-Kartreglement Art. D.1 unter A-J zu findenden Helmnormen (ECE-Normen 22-04 und 22-05 sowie alte Snell- und sfi-Normen) zum 31. Dezember 2021 gestrichen. Damit gelten ab 2022 im DMSB-Bereich die gleichen Normen wie international gemäß CIK/FIA-Reglement.

Helme der alten Norm ECE 22-04 dürfen bereits ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr genutzt werden. Auch im Slalomsport sind ab dem 1. Januar 2020 Helme mit der Helmnorm ECE 22-04 nicht mehr zugelassen.

Erweiterung des Standards bei Kart-Sicherheitssitzen

Die FIA veröffentlichte zum Jahresbeginn im Bereich der Kart-Sicherheitssitze den neuen FIA-Standard 8873-2018. Dieser wird ab dem 1. Januar 2020 im Geltungsbereich des DMSB als Erweiterung gemeinsam mit dem aktuell gültigen DMSB-Standard zugelassen.

Foto: DEKM, IKMedia

Zurück