Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Rallye

DMSB Rallye Cup 2019: Marco Thomas sichert sich den Gesamtsieg

Marco Thomas setzte sich beim Endlauf des DMSB Rallye Cup 2019 im Rahmen der Rallye Hessisches Bergland am 15. und 16. November in seiner Klasse (NC 4) durch. Damit konnte der Nachwuchspilot im Citroën C2 Challenge neben der Juniorenwertung auch die Gesamtwertung im DMSB Rallye Cup 2019 gewinnen.

Erstmals wurde eine R 70 Rallye Veranstaltungen im DMSB Rallye Cup an zwei Tagen ausgetragen. Auf die 20 Teilnehmer, die vor dem Start noch für den Gesamtsieg in Frage kamen, warteten zehn anspruchsvolle Wertungsprüfungen rund um das hessische Melsungen.

Neben den Junioren Marco Thomas und Jan Potthast waren auch Tom Kässer und Tom Hettenbach mit besten Chancen auf den Gesamtsieg in die Rallye gestartet. Bereits in der ersten Wertungsprüfung musste Tom Kässer dann seinen Honda Civic aufgrund eines Getriebeschadens abstellen. Am Samstagmorgen sorgten auch bei Tom Hettenbach technische Probleme für einen Zeitverlust, den er in den letzten WPs nicht mehr kompensieren konnte und so in seiner Klasse am Ende nur den zweiten Rang belegte.

Damit waren am Schluss nur noch zwei Fahrer im Kampf um den Gesamtsieg verblieben. Jan Potthast setzte sich mit seinem serienmäßigen BMW 318is  ab der fünften Wertungsprüfung an die Spitze seiner Klasse und fuhr die maximalen Punkte ein. Doch auch Marco Thomas konnte seine Klasse im Endlauf gewinnen und sich damit knapp gegen Potthast in der Gesamtwertung durchsetzen. Damit sicherte er sich neben dem Gesamtsieg im DMSB Rallye Cup 2019 auch den Sieg in der HJS-Juniorenwertung.

Endstand DMSB Rallye Cup 2019

1. Marco Thomas     65,33 Punkte
2. Jan Potthast         64,79 Punkte
3. Tom Hettenbach    64,04 Punkte
4. Bernard Moufang  60,20 Punkte
5. Axel Potthast        59,78 Punkte

Zurück