Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Motorsport

DMSB richtet das Thema Umwelt neu aus

Im Rahmen der umfassenden Reform und Neustrukturierung des DMSB hat der Dachverband der deutschen Motorsportler auch das Thema Umwelt neu organisiert. Es wird ab sofort substanziell weiterentwickelt und als Querschnittsaufgabe über alle Aufgabenbereiche des DMSB neu verortet und noch näher beim DMSB-Präsidium positioniert.

Präsidialbeauftragter für Umweltfragen
Dazu hat das DMSB-Präsidium beschlossen, den Fachausschuss Umwelt zum Jahresende 2018 aufzulösen und den bisherigen FA-Vorsitzenden Dr. Karl-Friedrich Ziegahn als Präsidialbeauftragten für Umweltfragen zu berufen. In dieser neuen Funktion berichtet er nun ab sofort direkt an das Präsidium und wird auch von diesem entsprechende Arbeitsaufträge übernehmen. Zur stellvertretenden Präsidialbeauftragten für Umweltfragen wurde Prof. Dr. Bettina Reuter berufen. „Ich möchte allen, die sich im DMSB-Fachausschuss Umwelt engagiert haben, ausdrücklich danken. Sie haben in den vergangenen 20 Jahren sehr viel erreicht und immer wieder wichtige Impulse gesetzt“, sagte DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck, der im Präsidium für das Ressort Umwelt zuständig ist. Jüngstes Beispiel: Der DMSB gehört zu den ersten Sport-Mitgliedern der FIA, die an dem im Juni 2018 neu strukturierten FIA-Umweltakkreditierungsprogramm teilgenommen haben – und ist einer von sechs ASNs, der das Drei-Sterne-Niveau erreicht hat.

Umweltpreis und Umweltfachtagung im Rahmen des DMSB-Kongresses
In Folge der Neuorganisation wird der DMSB-Umweltpreis nun im zweijährigen Turnus im Rahmen des neuen DMSB-Kongresses verliehen. Seit vielen Jahren schreibt der DMSB seinen Umweltpreis für „herausragende Leistungen zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt und der natürlichen Lebensgrundlagen sowie zur Förderung der Umweltverträglichkeit und Zukunftsfähigkeit im Zusammenhang mit Aktivitäten im Motorsport“ aus. Bewerbungen um den DMSB-Umweltpreis können bis zum 31. August 2019 beim zuständigen DMSB-Koordinator Mischa Eifert (E-Mail meifert@dmsb.de) eingereicht werden. Möglich ist eine Selbstbewerbung oder eine Nominierung durch Dritte mit dem Formblatt „Bewerbung Umweltpreis 2018-2019“. Der Preisträger wird in diesem Jahr im Rahmen des DMSB-Kongresses in Fulda geehrt. Auch die DMSB-Umweltfachtagung, bei der Motorsportexperten, Behörden und Spitzenverbände in Dialog treten, wird am 27. Oktober während des DMSB-Kongresses stattfinden.


Weitere Informationen

DMSB-Umweltpreis Bewerbung 2018-2019

DMSB-Umweltpreis Ausschreibung 2018-2019

Zurück