Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Motorsport

DMSB unterstützt Volunteers-Wochenende der FIA

Die ehrenamtlichen Helfer im Motorsport standen am 19. und 20. Mai überall auf der Welt im Mittelpunkt. Eine FIA-Initiative, die darauf abzielt, die Arbeit der ehrenamtlichen Motorsporthelfer herauszustreichen, hat sich dabei in ein ganzes Wochenende voller Feierlichkeiten bei unterschiedlichsten Motorsportevents verwandelt. In Deutschland waren es vor allem die Formel E in Berlin und die DTM am Lausitzring, die den Fokus auf die ehrenamtlichen Helfer richteten.

Der FIA-Volunteers-Tag, der im vergangenen Jahr zum ersten Mal veranstaltet wurde, erwies sich als großer Erfolg und stellte sicher, dass die wichtige Dankesbotschaft auch tatsächlich bei den Tausenden von Freiwilligen ankam, die ihre Freizeit opfern, um den Motorsport möglich zu machen.

Sechs schlagzeilenträchtige Motorsportveranstaltungen lenkten die Aufmerksamkeit auf die ehrenamtlichen Helfer, die eine ganze Reihe von Aufgaben übernehmen, ohne die die Veranstaltungen schlichtweg nicht stattfinden könnten. Über das ganze Wochenende hinweg wurde die gesamte Motorsport-Familie – von Freiwilligen und Offiziellen bis hin zu den Fans, Fahrern und Medienvertretern – ermutigt, sich zu beteiligen und in den sozialen Medien ihre Wertschätzung zu zeigen. Unter dem Hashtag #FIAVolunteersWeekend konnten die Menschen auf Twitter, Facebook und Instagram Fotos und Geschichten teilen, die sie selbst in Action an diesem Tag zeigen bzw. davon handeln, und so die freiwilligen Motorsport-Helfer auf der ganzen Welt auf jedem Level miteinander verbinden – vom Breitensport bis hin zu Weltmeisterschaften.   

„Die ehrenamtlichen Helfer sind die heimlichen Helden des Motorsports. Ohne sie wären wir ganz einfach nicht in der Lage, Motorsport-Events zu veranstalten“, sagte FIA-Präsident Jean Todt.  „Es ist wichtig, dass die FIA ihren entscheidenden Beitrag anerkennt und anlässlich des FIA-Volunteers-Wochenendes dafür sorgt, dass sie mit ihrer harten Arbeit und ihrem Engagement, das auf der ganzen Welt für Sicherheit und Erfolg sorgt, im Rampenlicht stehen. Gleichzeitig ist dies auch eine Möglichkeit, den positiven Nutzen, den die Ehrenamtlichen aus ihrer Beteiligung ziehen können, darzustellen und so dazu beizutragen, dass neue Freiwillige für den Motorsport gewonnen werden können.“  

Die Formel E in Berlin, der FIA Rallye-WM-Lauf in Portugal, der FIA Tourenwagen-Weltcup in den Niederlanden, die FIA-Historic- und FIA-International-Hill-Climb-Cup-Veranstaltung in der Slowakei, das Wochenende der FIA Electric and New Energy & FIA Central Rally Trophy in der Tschechischen Republik und der zweite Lauf der CIK-FIA European Champs & CIK-FIA European Junior Champs in Großbritannien stellten bei den Feierlichkeiten die Höhepunkte im internationalen Rennkalender dar.

Im nationalen Rennkalender wurde der Volunteers-Tag vor allem am Lausitzring begangen. Dies hatte das DMSB-Präsidium zur Ergänzung der FIA-Aktivitäten beschlossen. Im Rahmen des DTM-Laufs in der Lausitz wurden Sportwarte zu einem Grillfest eingeladen, an dem auch Ex-DTM-Champion Bruno Spengler teilnahm.

Als Teil des FIA-Volunteers-Wochenendes wird eine Online-Befragung ins Leben gerufen, bei der die teilnehmenden Motorsport-Freiwilligen die Chance haben, Tickets für Formel-1-, Rallye-WM- und Formel-E-Veranstaltungen zu gewinnen.

Direkter Link zur Online-Befragung:
https://secure.vanguardsw.com/survey/v2/survey2.dsb?ID=7667541051


Zurück