Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

Foto: Jesper Veldhuizen

/ Bahnsport

FIM Long Track Youth World Cup in Wittstock: Silbermedaille für Ben Ernst

Der Titel beim FIM Long Track Youth World Cup ging im brandenburgischen Wittstock an den Franzosen Steven Labouyrie. Dahinter aber mischten die dmsj-Piloten vor heimischer Kulisse sehr gut mit. Mit Silber durfte sich der Zarrendorfer Ben Ernst schmücken. Auf den Rängen direkt hinter Bronze-Medaillengewinner Keynan Rew aus Australien platzierte sich ein deutsches Trio mit Jonny Wynant, Erik Bachhuber und Timo Wachs.

Glück und Pech liegen im Leben oft dicht beieinander. Diese Erfahrung durften oder mussten die deutschen Starter aus Wittstock mit nach Hause nehmen. Erik Bachhuber aus dem Obergriesbach sah eigentlich schon wie der sichere Sieger aus. Nur einen Punkt hatte der Bayer in seinen sechs Läufen bis zum Finale überhaupt abgegeben. Kaum jemand zweifelte, dass er sich am Ende mit einem Platz weit vorne selbst belohnt. Deutlich mehr Pech klebte zu jener Zeit an Ben Ernst. Zwei „Nuller“ hatte er zu verkraften. Beide resultierten aus Defekten. Auch im Semifinale kämpfte Ernst mit technischen Problemen, fiel kurzfristig auf den letzten Platz zurück und kämpfte sich dann nochmals auf Position drei nach vorne. Knapp reichte es damit für ihn für einen Platz im Finale der Top Fünf – wohl wissend: Im Endlauf werden die Karten neu gemischt, die Vorlaufpunkte nicht aufaddiert.

Im Finale preschte Erik Bachhuber stark aus den Bändern. Zwei Runden lang lieferte er sich mit Steven Labouyrie einen Kampf auf Messers Schneide, bei dem mal der eine, mal der andere die Nase vorne hatte. Dann machte die Zündung Bachhuber einen Strich durch die Rechnung. Aus. Schluss. Vorbei. Labouyrie musste das Rennen nur noch nach Hause fahren. Direkt hinter dem Franzosen kam Ben Ernst ins Ziel. Er erzielte mit diesem Resultat sein wohl bislang erfolgreichstes Wochenende überhaupt. Am Tag zuvor siegte der Zarrendorfer nämlich bei der FIM Speedway Youth World Championship in Torun/Polen.

ERGEBNIS
FIM Long Track Youth World Cup Finale, Wittstock

 

 

Zurück