Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Rundstrecke

Formel E: António Félix da Costa wiederholt Erfolg vom Vortag

Das deutsche Team Audi Sport ABT Schaeffler hat beim Formel E-Saisonfinale in Berlin-Tempelhof dank Lucas di Grassi Platz drei im zweiten Rennen erobert. António Félix da Costa (DS TECHEETAH) war erneut nicht zu schlagen und baute mit seinem insgesamt dritten Sieg in Folge seinen Vorsprung in der Fahrerwertung der ABB FIA Formel E Meisterschaft auf 68 Punkte aus. Den zweiten Rang sicherte sich Sebastien Buemi (Nissan e.dams). "Es war wirklich hart", sagte da Costa. "Seb (Buemi) hat mich das gesamte Rennen über auf Trap gehalten. Ja, wir waren ein bisschen schneller, aber ich musste den Rückspiegel die gesamte Zeit über im Auge behalten."
 
Mercedes-Benz EQ gelang mit Platz fünf für Stoffel Vandoorne erneut ein gutes Ergebnis, während André Lotterer (TAG Heuer Porsche) als Neunter ebenfalls in die Punkteränge fuhr. René Rast (Audi Sport ABT Schaeffler) machte insgesamt zehn Plätze gut und schloss das Rennen auf Rang 13 ab. Daniel Abt (NIO 333) landete unterdessen auf Platz 17. Maximilian Günther (BMW i Andretti Motorsport) musste das Rennen nach einem Defekt vorzeitig beenden.
 
Das dritte Rennen in Berlin-Tempelhof findet am Samstag um 19 Uhr MESZ statt.

Zurück