Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Automobilsport

Mädchen im Motorsport: Girls-On-Track-Finalistinnen für Le Mans stehen fest

Die nationalen Auswahlverfahren für die Girls on Track Karting Challenge, das europäische Programm für junge Rennfahrerinnen der FIA, wurde inzwischen in allen neun Teilnehmerländern erfolgreich abgeschlossen. Nun stehen die 27 Finalistinnen vor dem mit Spannung erwarteten und wahrscheinlich höchst anspruchsvollen Finale auf dem berühmten Kurs von Le Mans in Frankreich (8. bis 10. März 2019) fest.

Das zweijährige Erasmus+-Programm der FIA wurde ins Leben gerufen, um mehr junge Frauen im Alter von 13 bis 18 Jahren für den Motorsport zu begeistern und talentierten Fahrerinnen den Sprung hinters Lenkrad zu ermöglichen. Der Wettbewerb wird im kostengünstigen Kartslalom-Format ausgetragen, bei dem lediglich ein Parcours mit Pylonen abgesteckt werden muss, der dann zu durchfahren ist. In diesem Jahr fanden die Kartslalom-Events in neun europäischen Partnerländern statt. Auch Deutschland nahm an dem Programm teil.

Die Girls on Track Karting Challenge der FIA, die in Deutschland von der dmsj organisiert wurde, beinhaltet als nächstes das große Europa-Finale in Le Mans. Für die deutschen Finalistinnen führte der Weg über zwei Vorrunden-Events, am Norisring im Rahmen der DTM und Nürburgring im Rahmen des ADAC GT Masters, an denen insgesamt 80 Mädchen teilnahmen.  Sie hatten sich vorher online bei der FIA für die jeweilige Vorrunde angemeldet.

Aus den 80 Teilnehmerinnen wurden die besten 15 zu einer Finalrunde ins Motodrom nach Hagen eingeladen, wo die Mädchen Workshops zu den Themen Ernährung, Flaggenkunde und Technik erwarteten. Natürlich gab es auch Praxiseinheiten auf der Kartbahn in Hagen. Die Mädchen wurden während der Workshops und Praxiseinheiten von einer erfahrenen Jury bewertet. Am Ende wählte diese Jury unter allen 15 Anwesenden die drei Finalistinnen für Deutschland aus: Tammy Schönborn, Gina Trunk und Lina Uck.  

Die drei Siegerinnen werden nun vom 8. bis 10. März 2019 in Le Mans auf die Finalistinnen der acht anderen Nationen treffen, sodass 27 Finalistinnen um sechs Plätze in einem von FIA gegründeten Europa-Team kämpfen. Die Gewinnerinnen dürfen an FIA-Fahrertrainingslagern teilnehmen, in welchen die jungen Fahrerinnen von der FIA durch ein Sport- und Bildungsprogramm unterstützt werden. Des Weiteren wird eine von ihnen die Chance erhalten, dank der Kooperation zwischen der Women in Motorsport Commission und der World Karting Commission, an der Karting Academy Trophy 2019 teilzunehmen.

Zurück