Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

Foto: Jens Körner

/ Motocross

MX-DM Seitenwagen in Gerstetten: Kolencik / Hejhal feiern Deutsche Meisterschaft

Wie erwartet ging der Titel in der Deutschen Motocross-Meisterschaft Seitenwagen an das tschechische Team Petr Kolencik / Matej Hejhal. Die Verfolger Adrian Peter / Miroslav Zatloukal sicherten sich beim Finale in Gerstetten den zweiten Rang.

Für Petr Kolencik / Matej Hejhal hätte es bei 24 Punkten Vorsprung schon dicke kommen müssen, wenn ihnen die Tabellenführung auf den letzten Drücker noch abhandengekommen wäre. Aus eigener Kraft konnten Adrian Peter / Miroslav Zatloukal den Spieß jedenfalls nicht mehr umdrehen. Andererseits ist im Motocross nichts unmöglich und mit einem einzigen Ausfall sind schlimmstens 25 Punkte verspielt.

Doch wie gewohnt setzten sich die DM-Führenden gleich beim ersten Start an die Spitze und gewannen das Rennen auf der staubfrei präparierten Piste souverän. Peter steckte dagegen im Pulk und konnte sich nicht freifahren: „Wir hatten in der Qualifikation wieder Probleme mit der Kupplung und kamen nur als Neunte ans Startgitter. Außerdem war ich ziemlich nervös.“

Mit ihrem Blitzstart war die Deutsche Meisterschaft für die schnellen Tschechen entschieden. Hinter ihnen sahen Eddie Janecke / Gordon Bothur nach einer starken Fahrt die Zielflagge. Allerdings reichte Peter / Zatloukal der achte Rang bereits vor dem noch ausstehenden letzten Durchgang für den Vizetitel. Martin Walter / Philipp Reimann freuten sich über den dritten Laufrang als versöhnlichen Abschluss einer turbulenten Saison. Die letzten vier WM-Läufe wird Walter nicht bestreiten, doch im nächsten Jahr will das Duo wieder an der DM teilnehmen.

Der zweite Start gelang Peter besser. Dann bekam der Seitenwagen jedoch einen heftigen Schlag und katapultierte Zatloukal neben die Piste. Bis er wieder im Boot stand, hatte das Team einige Plätze verloren. Auch Kolencik / Hejhal hatten diesmal Pech und kamen mit Technikpech nur eine Runde weit. Auch Walter / Reimann beendeten den Lauf vorzeitig: „Der Vergaser machte Probleme. Mehrfach blieb das Gas hängen. Mir war das dann zu riskant und ich fuhr raus.“ Für die Viertplatzierten des ersten Durchgangs Tobias Blank / Alexandre Tourbier war das Rennen nach einer Havarie gleich beim Start zu Ende.

Für eine faustdicke Überraschung sorgten Christian Sieber / Michael Klooz. Nach einem guten Start konnten die Schwaben bald an dem technisch gehandicapten Walter vorbeiziehen, wenige Runden später an derselben Stelle Adrian und Pascal Leutenegger überholen und den ersten DM-Sieg in ihrer Karriere einfahren. Janecke / Bothur wurden als abermalige Zweite Tagessieger und beenden die DM damit an dritter Stelle vor Fabian Hofmann. Der Schweizer hatte den Niederländer Nick Maas als Ersatz für den verletzten Cornelio Dörig angeheuert.

Rang acht für Robin Ohl / Patrick Reinert war nach den letzten Top-10-Plätzen schon keine Überraschung mehr. Für Verblüffung sorgten jedoch Dietmar Schmid / Bruno Kälin. Die Stars des Veteranen-Cups brachten ihren schweren EML-Yamaha-Twin an den Start, mit dem sie sonst in der Klassik-Serie der Konkurrenz davonfahren. Mit den Plätzen 15 und 12 zeigten sie, dass weder die Besatzung noch das Gespann endgültig zum alten Eisen gehört.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere haben Petr Kolencik und Matej Hejhal angekündigt, dass sie mit dem Gespann-Motocross aufhören wollen. Beide haben privat andere Ziele, mit denen sich die Kosten für eine Saison nicht vereinbaren lassen.


ERGEBNISSE
Deutsche Motocross-Meisterschaft Seitenwagen, Gerstetten


1. Lauf: 1. Kolencik / Hejhal (CZ), WSP-Zabel. 2. Janecke / Bothur (D), WSP-Mega. 3. M. Walter / Reimann (D), WSP-Zabel. 4. T. Blank / Tourbier (D / F), VMC-Zabel. 5. Leutenegger / Leutenegger (CH), VMC-Zabel. 6. Sieber / Klooz (D), WHT-KTM. 7. H. Müller / Hofmeier (D), WSP-Zabel. 8. Peter / Zatloukal (D / CZ), WSP-Zabel. 9. Diblik / Gabor (CZ), WSP-KTM. 10. Hofmann / Maas (CH / NL), WSP-KTM. 11. Inderbitzin / Lenherr (CH), VMC-Mega. 12. Ohl / Reinert (D), WSP-Zabel. 13. Engelbrecht / Benning (D), WHT-KTM. 14. Schneider / Schwidder (D), WSP. 15. Schmid / Kälin (D / CH), EML-Yamaha. 16. Wegner / Wengemuth (D), WSP-Zabel. 17. Gruber / Metzger (D), VMC-KTM. 18. Schuricht / R. Godau (D), WHT-KTM. 19. Matys / Behnert (D), WSP-Zabel. 20. Holzbrecher / Lehmann (D), WHT-KTM.

2. Lauf: 1. Sieber. 2. Janecke. 3. Diblik. 4. Leutenegger. 5. H. Müller. 6. Hofmann. 7. Inderbitzin. 8. Ohl. 9. Peter. 10. Schneider. 11. Gruber. 12. Schmid. 13. Matys. 14. Schuricht. 15. Engelbrecht. 16. Wegner. 17. Groninger / Ziller (D), EML-Kawasaki. 18. Holzbrecher. 19. Walter. 20. Kolencik.


PUNKTE
Motocross Prädikatsergebnisse 2019

Zurück