Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Automobilsport

Maximilian Buhk/ Dominik Baumann sind GT3-Europameister

Beim Finale der FIA-GT3-Europameisterschaft auf dem Nürburgring sicherten sich Maximilian Buhk (Dassendorf) und Dominik Baumann (Östereich) mit einem Doppelsieg den Europameistertitel in einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Ihr Team HEICO-Gravity Charouz machte den Triumph durch den Sieg in der Teamwertung perfekt.

„Wir sind alle überglücklich über dieses mega-erfolgreiche Wochenende am Nürburgring“, erklärte Norbert Brückner, Teammanager HEICO-Gravity Charouz Team. „Nicht nur, dass wir als Team den FIA-GT3-Europameistertitel verteidigen konnten, wir hatten sogar die Performance, diesen Erfolg von 2011 noch auszubauen. Maximilian und Dominik konnten mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg bereits am Samstag den Fahrertitel gewinnen! Mein Dank geht an die gesamte Mannschaft, die hart für dieses Ergebnis gearbeitet hat.“

Das Fahrerduo Baumann / Buhk ließ der Konkurrenz beim letzten Rennen der Saison am Nürburgring keine Chance: Die beiden 19-Jährigen kürten sich bereits am Samstag zu den jüngsten FIA-GT3-EM-Champions aller Zeiten. Das deutsch-österreichische Duo hatte das freie Training dominiert, belegte in beiden Zeittrainings die Pole Position und beendete – trotz ereignisreicher Rennen – beide Läufe als ungefährdete Sieger. In zwölf Rennen der Saison 2012 gewannen Buhk/Baumann sechs Mal. Zwei dritte Plätze, drei fünfte Ränge und eine achte Position komplettieren eine beeindruckende Bilanz.

„Im ersten Jahr für das HEICO-Gravity Charouz Team gleich zwei Titel in der FIA GT3 Europameisterschaft erringen zu können, ist mehr als ich jemals zu träumen gewagt hätte“, erklärte Maximilian Buhk. „Mein Teamkollege Dominik Baumann und ich hatten eine großartige Saison!“

Platz drei für David Mengesdorf / Hari Proczyk
Hinter den Vizemeistern Michael Lyons (GBR) / Stefano Gai (ITA), im Ferrari 458 Italia des Teams AF Corse unterwegs, belegten David Mengesdorf (Wolnzach) und Harald Proczyk (AUT) mit einem Rückstand von ledoglich fünf Punkten den dritten Platz im Gesamtklassement. Und das, obwohl das deutsch-österreichische Duo im Lamborghini Gallardo LP600 von rhinos Leipert Motorsport beim Saisonauftakt im französischen Nogaro nicht am Start war.

Meisterschaftsstand
FIA-GT3-EM
Endstand nach 12 von 12 Läufen


Fahrer
1    Maximilian Buhk (GER) 214
      Dominik Baumann (AUT) 214
2    Michael Lyons (GBR) 158
      Stefano Gai (ITA) 158
3    David Mengesdorf (GER) 153
      Hari Proczyk (AUT) 153
4    Cesar Campaniço (POR) 135
      Ni Amorim (POR) 135
5    Giuseppe Cirò (ITA) 125
      Gaetano Ardagna Perez (VEN) 125

Teams

1    Heico Gravity-Charouz Team (CZE) 359
2    AF Corse (ITA) 328
3    Rhinos Leipert Motorsport (GER) 189
4    Russian Bears Motorsport (RUS) 158
5    Sainteloc Racing (FRA) 106

Zurück