Top
Infos für Aktive

Infosfür Aktive

/ Enduro

Red Bull International SIX DAYS Enduro erfolgreich in Sachsen gestartet

Die 87. Auflage der FIM International Six Days Enduro (ISDE) ist am Montag (24. September) in Sachsen erfolgreich gestartet. Dreh- und Angelpunkt der Enduro-Mannschaftsweltmeisterschaften ist der Sachsenring. Die 480 Fahrer aus 36 Nationen erwartet in Deutschland eine anspruchsvolle Sechstagefahrt. Insgesamt 1.470 Kilometer stehen in der Region Erzgebirge im Freistaat Sachsen auf dem Programm – von Fahrzeiten bis zu siebeneinhalb Stunden pro Tag. Höhepunkt im Rahmen der „Red Bull International SIX DAYS Enduro“ wird das Abschluss-Supermoto am Samstag, 29. September sein.

Nach dem ersten Veranstaltungstag lag erwartungsgemäß Titelverteidiger Frankreich in der Trophy-Wertung in Führung – vor Australien und Finnland. Gleich vier der sechs Fahrer waren unter den besten sechs des ersten Tages zu finden. Die deutsche Nationalmannschaft startete allerdings anders als gewünscht in den Wettbewerb. Sie musste gleich in der ersten Sonderprüfung wegen eines Elektrikproblems ein Streichresultat verbuchen und verlor in der zweiten Runde nach einem Sturz wertvolle Zeit. Die Folge: Platz 14.

Deutsches Frauen-Team auf Rang drei
In der FIM Junior World Trophy übernahm überraschend Italien die Spitzenposition. Auf den weiteren Plätzen folgen Großbritannien und Australien. Das deutsche Junioren-Team lag nach dem ersten Tag auf Rang elf, wobei auch hier nicht alles nach Wunsch verlief. Bei den Damen belegten die deutschen Frauen hinter Frankreich und Australien einen starken dritten Rang. Bei den Clubmannschaften konnten sich die deutschen Teilnehmer ebenfalls sehr gut in Szene setzen.

Weitere Informationen:
www.sixdays-germany.de
www.enduro-dm.de

Live Timing:
www.fim-isde-live.info

Zurück