Fahrer-, Beifahrer- & Bewerberlizenzen

Lizenzen

Digitale Lizenz

Seit Beginn des Jahres haben Lizenznehmer bei der Bestellung ihrer Fahrerlizenz im DMSBnet die Wahl, ob sie sich für die Digitale Lizenz oder eine gedruckte Lizenzkarte entscheiden.

Ihre Digitale Lizenz wird in der DMSB-App nach Ihrem persönlichen Login mit Ihrer Kunden-ID und Passwort angezeigt.

Sie können Ihre Lizenz auch weiterhin gegen einen Aufpreis zusätzlich als Lizenzkarte beantragen.

Bitte wählen Sie bei der Lizenbeantragung im DMSBnet einfach zusätzlich die Lizenzkarte aus.

Folgende Lizenzen werden weiterhin neben der elektronischen Variante automatisch als gedruckte Lizenzkarte ausgestellt:

  • Internationale A- und B-Lizenzen im Automobilsport
  • DMSB Permit Nordschleife
  • Nationale C-Lizenzen (Automobil- und Motorradsport)


Folgende Lizenzen werden ausschließlich als gedruckte Lizenzkarte ausgestellt:

  • Bewerber-Lizenzen und Sponsor Cards
  • Sportwart-Lizenzen

Ihre Digitale Lizenz wird Ihnen nach der Bearbeitung Ihres Lizenzantrages und dem Login mit Ihrer Kunden-ID und Ihrem Passwort in der DMSB-App unter "Meine Lizenzen" angezeigt.

Nach der erfolgreichen Lizenzbeantragung erhalten Sie zudem eine vorläufige Lizenzbestätigung per E-Mail, die Sie ebenfalls bei der Dokumentenabnahme vorlegen können.

Informationen zum Bearbeitungsstand Ihres Lizenzantrages werden Ihnen automatisch per E-Mail zugeschickt. Außerdem können Sie im DMSBnet den tagesaktuellen Bearbeitungsstand einsehen.

Die Gültigkeit der Digitalen Lizenz kann anhand folgender Sicherheitsmerkmale überprüft werden:

  • Zeitstempel: auf der Vorderseite der Lizenzkarte "Gültig bis 31.12.20XX"
  • Ampelsystem: auf der Vorderseite der Lizenzkarte erscheint ein "grüner Punkt"
  • Animiertes DMSB-Logo: Mit dem Klick auf die Lizenzkarte erscheint auf der Vorderseite der Lizenzkarte ein "animiertes DMSB-Logo". Ein Screenshot der Lizenzkarte wird so verhindert.
     

Ist eine digitale Fahrerlizenz nicht gültig, wird kein Gültigkeitsdatum angezeigt, die Ampel ist auf Rot geschaltet und es nicht möglich, das animierte DMSB-Logo aufzurufen.

Sollte einmal keine Internetverbindung vorhanden sein, kann die Digitale Fahrerlizenz vorab in der App aufgerufen werden und steht bis zu 96 Stunden offline zur Verfügung.

Hierfür rufen Sie einfach nach dem Login mit Kunden-ID und Passwort Ihre Lizenz in der DMSB-App auf. Am Veranstaltungsort können Sie sich auch ohne Internetverbindung in der DMSB-App als "Gast anmelden". Dort wird Ihnen nun dennoch Ihre DMSB-Lizenz mit allen Sicherheistmerkmalen angezeigt.

Sollten Sie bei der Veranstaltung aufgrund eines Unfalls für "unfit" erklärt werden, wird der Renn-/Rallye-/Fahrtleiter dies per E-Mail an lizenzdmsb.de melden.

Sobald uns diese Information vorliegt, wird Ihre Lizenz vorübergehend als ungültig gekennzeichnet, die Sicherheitsmerkmale entfernt und Sie erhalten automatisch per E-Mail einen Vordruck für ein ärtzliches Attest.

Sollte Sie unseren Vordruck nicht verwenden, so muss aus dem ärztlichen Attest hervorgehen, dass gegen eine weitere Teilnahme am Motorsport ärztlicherseits keine Bedenken bestehen. Anders lautende Atteste können wir leider nicht akzeptieren.

Die Lizenz wird in der DMSB App wieder freigeschaltet, sobald uns das ärztliche Attest mit Unterschrift des Arztes und Arztstempel vorliegt.

Das Attest können Sie uns eingescannt per E-Mail an unfallmeldungdmsb.de oder postalisch an die DMSB-Geschäftsstelle senden (DMSB e.V., Lizenzabteilung, Hahnstrasse 70, 60528 Frankfurt)

Lizenzbeantragung

Die Beantragung Ihrer Fahrer-/Bewerberlizenz erfolgt online im DMSBnet.

Bitte loggen Sie sich mit Ihre Zugangsdaten in das DMSBnet ein bzw. erstellen Sie einen eigenen Account für Ihr Kind.

Nach der erfolgreichen Beantragung erhalten Sie Ihren persönlichen DMSB-Lizenzantrag per E-mail.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie dort auch die Möglichkeit zur Neuanmeldung.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Alle Fahrer-, Beifahrer- und Bewerberlizenzen sind bis zum 31.12. des laufenden Kalenderjahres gültig.

Die Race Card ist ab dem ersten Geltungstag für 3 Tage gültig.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Ja, für jedes Kalenderjahr muss ein neuer Antrag online gestellt werden. Ihre Zugangsdaten für das DMSBnet behalten ihre Gültigkeit.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Mit dem Kauf Ihrer DMSB-Lizenz schließen DMSB-Lizenznehmer automatisch eine Grund-Unfallversicherung ab. Außerdem haben Sie die Möglichkeit eine Zusatzversicherung abzuschließen, die die Leistungen im Falle eines Unfalls erweitern.

Alle Informationen zu unseren Versicherungsleistungen finden Sie hier sowie in unseren Lizenzbestimmungen Automobilsport und Motorradsport.

Eine Übersicht unserer Lizenzen und die dazugehörigen Preise finden Sie in unserer Preisliste für den Automobilsport und für den Motorradsport.

Selbstverständlich werden Ihnen die Preise auch direkt bei der Lizenzbeantragung angezeigt.

Das Wichtigste ist Ihre Unterschrift auf dem Lizenzantrag. Bei Minderjährigen müssen beide Erziehungsberechtigte den Antrag unterschreiben (bei alleinigem Sorgerecht legen Sie dem Antrag zusätzlich bitte die Kopie der Sorgerechtbescheinigung bei).

Je nach Lizenzstufe sind unterschiedliche Unterlagen erforderlich, weitere Informationen hierzu finden Sie auf Ihrem Lizenzantrag. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was Sie einreichen müssen, stehen wir Ihnen unter der Rufnummer +49 69 6330070 oder per E-Mail lizenzdmsb.de gerne zur Verfügung.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Bei Erstbeantragung Ihrer DMSB-Lizenz (ausgenommen: Nationale Lizenz Stufe C und DMSB Permit Nordschleife) ist dem Antrag ein aktuelles Passbild beizufügen.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Nein, Lizenzen sind immer personenbezogen - das gilt auch für Ihre Lizenznummern und Zugangsdaten.

Bitte loggen Sie sich nur mit Ihre Zugangsdaten in das DMSBnet ein bzw. erstellen Sie einen eigenen Account für Ihr Kind.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Wir können Ihnen den Lizenzantrag gerne noch einmal zusenden.

Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 69 6330070 oder per E-Mail lizenzdmsb.de. Wir benötigen Ihre Kunden-ID/Lizenznummer sowie Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

 

Nein, Ihr Lizenzantrag muss uns aus rechtlichen Gründen unterschrieben im Original vorliegen. Bitte senden Sie Ihren Antrag per Post an die DMSB-Geschäftsstelle:

DMSB e. V.
Hahnstrasse 70
60528 Frankfurt am Main

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Informationen zum Bearbeitungsstand Ihres Lizenzantrages werden Ihnen automatisch per E-Mail zugeschickt.

Außerdem können Sie im DMSBnet den tagesaktuellen Bearbeitungsstand einsehen.

In dringenden Fällen können Sie uns Ihre vollständigen Antragsunterlagen per Expressbrief zusenden. Bitte wählen Sie außerdem bei Antragserstellung PayPal oder Kreditkarte als Bezahlmethode aus.

Ihr Lizenzantrag erreicht die DMSB-Geschäftsstelle somit in der Regel einen Tag später und wird unverzüglich bearbeitet.

Ihre Digitale Lizenz wird Ihnen nach dem Login mit Ihrer Kunden-ID und Ihrem Passwort in der DMSB-App unter "Meine Lizenzen" angezeigt.

Nach der erfolgreichen Lizenzbeantragung erhalten Sie zudem eine vorläufige Lizenzbestätigung per E-Mail, die Sie ebenfalls bei der Dokumentenabnahme vorlegen können.

 

Ja, das ist möglich. Bitte beachten Sie dabei die Öffnungszeiten sowie die aktuellen Corona-Regeln für den Besuch der DMSB-Geschäftsstelle:

Für Ihren Besich gilt die 3G-Regel (wobei der Antigen-Schnelltest nicht älter als 24h oder PCR-Test nicht älter als 48h sein darf).

Um einen reibungslosen Ablauf für Sie gewährleisten zu können, stimmen Sie die Abholung bitte vorher mit uns ab:

Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr. 

Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 69 6330070 per E-Mail lizenzdmsb.de.

Die Rechnung erhalten Sie automatisch innerhalb von 48 Stunden nach Ausstellung der Lizenz per E-Mail.

Zusätzlich hinterlegen wir die Rechnung auch im DMSBnet.

Sollte etwas nicht geklappt haben, stehen wir Ihnen unter der Rufnummer +49 69 6330070 oder per E-Mail an lizenzdmsb.de gerne zur Verfügung.

Ja, bitte schreiben Sie uns dazu eine E-Mail mit schriftlicher Verlusterklärung an lizenzdmsb.de.

Die Bearbeitungsgebühr beträgt 25,- Euro und ist an folgende Bankverbindung zu überweisen:

DMSB e.V.
IBAN: DE07 5007 0010 0092 3037 01
BIC: DEUTDEFF

Wichtig: Damit wir Ihre Zahlung korrekt zuordnen können, geben Sie bitte bei der Überweisungen als Verwendungszweck "Ersatzlizenz" sowie Ihre Kunden-ID oder Vor- und Nachnamen an.

Eine Hochstufung ist für Inhaber einer gültigen Lizenz nach Erfüllen der Voraussetzungen auch im laufenden Kalenderjahr möglich.

Die zusätzliche Ausstellung einer FIM- oder FIM Europe-Meisterschaftslizenz ist nach Erfüllen der Voraussetzungen im laufenden Kalenderjahr einmal möglich, bedarf aber der gesonderten Antragstellung. Ist eine unterjährige Hochstufung erfolgt, ist für den Fahrer im selben Jahr keine Rückstufung mehr möglich.

Folgende Voraussetzungen müssen für die Hochstufung auf die höhere Lizenzstufe erfüllt und beim DMSB eingereicht werden:

  • Nachweis der notwendigen Klassenergebnisse oder Qualifizierungsnachweise
  • Begleichung des Differenzbetrages zwischen den Lizenzpreisen (für die Race Card ist die Verrechnung mit einer Jahreslizenz nicht möglich)
  • Rücksendung der Lizenzkarte mit der niedrigeren Lizenzstufe
  • ggfs. Nachweis der medizinischen Eignungsbestätigung auf dem Lizenzantrag
     

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Automobilsport: Ausländische Antragsteller haben jährlich bei Beantragung einer Fahrer-/Beifahrer-Lizenz eine aktuelle Meldebescheinigung über ihren Wohnsitz in Deutschland vorzulegen. Alle Personen, die zum Zeitpunkt der Beantragung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, müssen eine Bestätigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass sie sich zum Zwecke einer Vollzeitausbildung in Deutschland aufhalten.

Außerdem haben ausländische Antragsteller, gemäß dem Internationalen Sportgesetz der FIA, bei Beantragung einer Fahrer-/Beifahrer-Lizenz eine Genehmigung (Freigabe) ihrer Heimat-Föderation (ASN) vorzulegen, welche dem DMSB die Ausstellung der Fahrer-/Beifahrer-Lizenz erlaubt.

 

Motorradsport: Ausländische Antragsteller haben gemäß FIM Sporting Code bei Beantragung einer Fahrer-/Beifahrer-Lizenz eine Genehmigung (Freigabe/“Rider‘s Release“) ihrer Heimat-Föderation (FMN) vorzulegen, welche dem DMSB die Ausstellung der Lizenz erlaubt. Aus dieser Freigabe muss hervorgehen, ob eine nationale oder eine internationale Fahrer-/Beifahrer-Lizenz erteilt werden darf. Diese Freigabe ist auch dann erforderlich, wenn Sie bei ihrer Heimat-Föderation (FMN) noch keine Lizenz hatten.

Außerdem müssen ausländische Antragsteller anhand einer Kopie der Versicherungspolice dem DMSB bzw. dem Veranstalter nachweisen, dass eine Krankenversicherung abgeschlossen wurde, die in Deutschland alle ambulanten sowie stationären Heil- und Behandlungskosten mit unbegrenzter Deckung übernimmt (eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist nicht ausreichend).

Alle Informationen hierzu finden Sie in unseren Lizenzbestimmungen Automobilsport und Motorradsport.

Antragsteller mit deutscher Staatsbürgerschaft haben gemäß FIM Sporting Code bei Beantragung einer Fahrer-/Beifahrer-Lizenz bei einer ausländischen Föderation (FMN) eine Genehmigung (Freigabe/“Rider‘s Release“) des DMSB vorzulegen, welche der Föderation die Ausstellung der Lizenz erlaubt.

Das Formular finden Sie hier und muss ausgefüllt an lizenzdmsb.de gesendet werden.

Ihren FIM/FIME-Meisterschafts-Lizenzantrag für die jeweilige Disziplin finden Sie hier.

Der Antrag muss ausgefüllt an lizenzdmsb.de gesendet werden.

Medizinische Fragen

Die Tauglichkeit zur Teilnahme an Automobil- und Motorradsport-Wettbewerben ist durch eine medizinische Eignungsbestätigung auf dem DMSB-Fahrer-/Beifahrerlizenzantrag nachzuweisen.

Die Untersuchung muss von einem approbierten und in Deutschland niedergelassenen Arzt durchgeführt werden. Die Bestätigung erfolgt durch Unterschrift und Arztstempel auf dem Lizenzantrag.

Für den Motorradsport ist die Grundlage der medizinischen Eignungsuntersuchung das "Beiblatt für die medizinische Eignungsuntersuchung im Motorradsport", welches mit dem Lizenzantrag versendet wird. Das Beiblatt verbleibt zur Archivierung beim untersuchenden Arzt.

Der Umfang der Eignungsuntersuchung im Automobilsport ist direkt auf dem Lizenzantrag vermerkt.

Alle Informationen hierzu finden Sie auch in unseren Lizenzbestimmungen Automobilsport und Motorradsport.

Die Tauglichkeit zur Teilnahme an Automobil- und Motorradsport-Wettbewerben ist durch eine medizinische Eignungsbestätigung auf dem DMSB-Fahrer-/Beifahrerlizenzantrag nachzuweisen. Bitte beachten Sie die Besonderheiten für Fahrer über 75 Jahre. Eine Übersicht, wie oft diese erfolgen muss, finden Sie hier:

Automobilsport:

DMSB-Lizenz                    Medizinische Eignungsbestätigung                                    Fahrer über 75 Jahre                    
Internationale Lizenz
Jährliche Untersuchung  
Jährliche Untersuchung  
Kart-Lizenz (Nat. oder Int.) 
Jährliche Untersuchung  
Jährliche Untersuchung  
Nationale Lizenz Stufe A
bei Erstbeantragung
Jährliche Untersuchung  
Nationale Lizenz Stufe B und C  
keine medizinsiche Untersuchung erforderlich
Jährliche Untersuchung  
Race Card
keine medizinsiche Untersuchung erforderlich
keine Beantragung möglich
DMSB Permit Nordschleifekeine medizinsiche Untersuchung erforderlichkeine medizinsiche Untersuchung erforderlich

 

Motorradsport:

DMSB-Lizenz                    Medizinische Eignungsbestätigung                                    Fahrer über 75 Jahre                    
A-, B-, B-Plus-, J-Lizenz
Jährliche Untersuchung  
Jährliche Untersuchung  
C- und H-Lizenz
keine medizinsiche Untersuchung erforderlich
Jährliche Untersuchung  
Race Card und V-Lizenz
keine medizinsiche Untersuchung erforderlich
keine Beantragung möglich

 

Alle Informationen hierzu finden Sie auch in unseren Lizenzbestimmungen Automobilsport und Motorradsport.

Automobilsport: Für Fahrer, die das 75. Lebensjahr vollenden (Stichtagsregelung), muss jährlich eine ärztliche Bestätigung der Tauglichkeit zur Teilnahme an Automobilsport-Veranstaltungen erfolgen.
Bei gesundheitlichen Bedenken kann der untersuchende Arzt eine Freigabe durch den Verbandsarzt des DMSB oder durch einen vom DMSB-Verbandsarzt benannten Vertreter empfehlen. Dies ist auf dem Lizenzantrag zu vermerken.

Eine Beantragung der Race Card ist nicht möglich. 

 

Motorradsport:  Für Fahrer, die das 75. Lebensjahr vollenden (Stichtagsregelung), muss jährlich eine ärztliche Bestätigung der Tauglichkeit zur Teilnahme an Motorradsport-Veranstaltungen sowie eine zusätzliche Freigabe durch den Verbandsarzt des DMSB oder durch einen von ihm benannten Vertreter erfolgen.

Eine Beantragung der Race Card und V-Lizenz ist nicht möglich. 

Alle Informationen hierzu finden Sie auch in unseren Lizenzbestimmungen Automobilsport und Motorradsport.

Die Untersuchung muss von einem approbierten und in Deutschland niedergelassenen Arzt durchgeführt werden. Die Bestätigung erfolgt durch Unterschrift und Arztstempel auf dem Lizenzantrag.

Der Name des untersuchenden Arztes muss leserlich auf dem Antrag vermerkt sein.

Alle Informationen hierzu finden Sie auch in unseren Lizenzbestimmungen Automobilsport und Motorradsport.

Gilt nur für den Automobilsport: Der Arzt gibt auf dem Lizenzantrag an, ob der Lizenznehmer sich in ärztlicher Überwachung befindet.

Darunter ist zu verstehen, dass der Automobil-Lizenznehmer aufgrund einer Krankheit regelmäßig seinen Arzt aufsuchen muss (zum Beispiel durch Diabetes, Bluthochdruck, etc).

Ein regelmäßiger Gesundheitscheck ist keine ärztliche Überwachung.

Gilt nur für Motorradsport: Für den Motorradsport ist die Grundlage der medizinischen Eignungsuntersuchung das "Beiblatt für die medizinische Eignungsuntersuchung im Motorradsport", das mit dem Lizenzantrag versendet wird. Das Beiblatt verbleibt zur Archivierung beim untersuchenden Arzt.

Der Sehtest kann von Ihrem Hausarzt/Augenarzt/Optiker durchgeführt werden.

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, einen kostenlosen Sehtest bei Apollo durchführen zu lassen. Adressen finden Sie unter www.apollo.de/filiale-finden.htm

Sollten Sie bei der Veranstaltung aufgrund eines Unfalls für "unfit" erklärt werden, wird der Renn-/Rallye-/Fahrtleiter dies per E-Mail an lizenzdmsb.de melden.

Sobald uns diese Information vorliegt, wird Ihre Lizenz in der DMSB App vorübergehend als ungültig gekennzeichnet, die Sicherheitsmerkmale entfernt und Sie erhalten automatisch per E-Mail einen Vordruck für ein ärtzliches Attest.

Sollte Sie unseren Vordruck nicht verwenden, so muss aus dem ärztlichen Attest hervorgehen, dass gegen eine weitere Teilnahme am Motorsport ärztlicherseits keine Bedenken bestehen. Anders lautende Atteste können wir leider nicht akzeptieren.

Die Lizenz wird in der DMSB App wieder freigeschaltet, sobald uns das ärztliche Attest mit Unterschrift des Arztes und Arztstempel vorliegt.

Das Attest können Sie uns eingescannt per E-Mail an unfallmeldungdmsb.de oder postalisch an die DMSB-Geschäftsstelle senden (DMSB e.V., Lizenzabteilung, Hahnstrasse 70, 60528 Frankfurt)

 

Race Card

Alle wichtigen Informationen zur Race Card haben wir hier für Sie zusammengfasst.

Ihre Race Card können Sie im DMSBnet oder über die DMSB-App auf dem Smartphone gelöst werden.

Bitte loggen Sie sich nur mit Ihre Zugangsdaten in das DMSBnet oder in die DMSB-App ein bzw. erstellen Sie einen eigenen Account für Ihr Kind.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie dort auch die Möglichkeit zur Neuanmeldung.

Nein, das ist leider nicht möglich. Die Race Card ist nur für die ausgestellte Veranstaltung gültig.

Die Race Card ist weiterhin für die ausgestellte Veranstaltung gültig, auch bei einer Terminverschiebung durch den Veranstalter.

 

Automobilsport

Automobil (allgemein)

Die benötigte Lizenzstufe für ein bestimmtes Rennen oder eine Rennserie finden Sie in der jeweiligen Veranstaltungs- bzw. Serienausschreibung.

Diese finden Sie in aller Regel auf der jeweiligen Internetseite des Veranstalters. Alternativ empfiehlt es sich, den Veranstalter direkt zu kontaktieren.

Für unsere DMSB-Prädikate finden Sie die benötigte Lizenzstufe in den Prädikatsbestimmungen der jeweiligen Disziplin.

Die Nationale Lizenz Stufe C ist eine Einsteigerlizenz, die zur Teilnahme an nationalen Wettbewerben oder Clubsport-Wettbewerben gemäß unseren Lizenzbestimmungen berechtigt. Für die Beantragung sind keine Voraussetzungen notwendig, auch keine medizinische Untersuchung.

Ihre Nationale Lizenz Stufe C können Sie im DMSBnet beantragen. Bitte loggen Sie sich nur mit Ihre Zugangsdaten in das DMSBnet ein bzw. erstellen Sie einen eigenen Account für Ihr Kind. Nach der erfolgreichen Beantragung erhalten Sie Ihren persönlichen DMSB-Lizenzantrag per E-mail.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie dort auch die Möglichkeit zur Neuanmeldung.

Alternativ können Sie für eine Veranstaltung die Race Card beantragen.

Es gibt zwei Wege zur Nationalen Lizenz Stufe A. Als bereits aktiver Motorsportler können Sie anhand von nachgewiesenen Ergebnissen eine Lizenzhochstufung gemäß unseren Lizenzbestimmungen beantragen.

Als noch nicht aktiver Motorsportler können Sie sich über einen Fahrerlehrgang qualifizieren. Eine Übersicht der Lehrgangsanbieter finden Sie unter "Informationen zu Lizenzlehrgängen".

Die DMSB-Lizenz hat keinerlei Gültigkeit für NAVC-Veranstaltungen. Gemäß DMSB-Lizenzbestimmungen ist ausdrücklich geregelt, dass sich die DMSB-Lizenz nur auf bestimmte Wettbewerbe beschränkt, die im Sportkalender der folgenden Träger eingetragen sind:

  • DMSB (nationaler Sportkalender) oder
  • DMSB-Trägervereine (ADAC, AvD, DMV) oder
  • Sonstige Motorsportverbände (ADMV, ACV) oder
  • Sonstige DMSB-Mitglieder (PCD, VfV).


Der NAVC gehört nicht dazu. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei der Sportabteilung Ihres Trägervereins oder Motorsportverbandes.
 

Automobil (DMSB Permit Nordschleife/DPN)

Alle wichtigen Informationen zur DMSB Permit Nordschleife haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Welche Voraussetzungen Sie für die Beantragung der DPN in den verschiedenen Stufen erfüllen müssen, erfahren Sie hier.

DPN-Antrag: Ihre DMSB Permit Nordschleife können Sie im DMSBnet beantragen. Die Beantragung ist auch in englischer Sprache möglich.

Nach der erfolgreichen Beantragung erhalten Sie Ihren persönlichen DPN-Antrag per E-mail.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie dort auch die Möglichkeit zur Neuanmeldung.

E-Learning: Nachdem Sie die Online-Beantragung abgeschlossen haben, erhalten Sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten für den DPN E-Learning-Kurs der DMSB Academy inklusive Online-Test. Für den Test haben Sie drei Versuche, diesen erfolgreich abzuschließen.

Erstbeantragung der DPN Stufe B: Bitte senden Sie uns das Lehrgangszertifikat oder die entsprechenden Ergebnisnachweise zusammen mit Ihrem DPN-Antrag.

Hochstufung von DPN Stufe B auf DPN Stufe A: Wenn Sie von der DPN B auf die DPN A hochstufen möchten, dann senden Sie uns bitte die entsprechenden Ergebnisnachweise und Lap-by-Lap Liste/Fahrerkarte zusammen mit Ihrem DPN-Antrag.

DPN-Antrag an den DMSB senden: Den unterschriebenen DPN-Antrag können Sie uns eingescannt per E-Mail an lizenzdmsb.de oder postalisch an die DMSB-Geschäftsstelle senden (DMSB e. V., Lizenzabteilung, Hahnstrasse 70, 60528 Frankfurt).

Ein Lizenzlehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit die DMSB Permit Nordschleife Stufe B zu erwerben. Bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen in den DMSB-Lizenzbestimmungen - Anhang 1 DMSB Permit Nordschleife.

Die Lehrgänge bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, die von DMSB-lizenzierten Instruktoren durchgeführt werden. Das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfung ermöglicht Ihnen die Beantragung Ihrer DMSB Permit Norddschleife Stufe B.

Eine Übersicht der Lehrgangsanbieter finden Sie hier.

Nein, für die Beantragung der DPN ist keine medizinische Untersuchung notwendig.

Auch wenn Sie die Voraussetzungen für die Beantragung der DPN nicht vollumfänglich erfüllen, haben Sie die Möglichkeit einer Einzelfallprüfung für eine Ausnahmegenehmigung.

Um eine Ausnahmegenehmigung für die DPN B zu beantragen, senden Sie uns bitte Ihre Ergebnisse der Leistungsprüfungen "Rundstrecken Challenge“ www.r-c-n.com per E-Mail an lizenzdmsb.de.

Über eine Ausnahmegenehmigung DPN A entscheidet das DPN-Entscheidungsgremium. Das Gremium besteht aus einem Vertreter der VLN, einem Vertreter des 24h-Rennens und dem DMSB-Sportdirektor, sowie einem ILN-Vertreter in beratender Funktion. Anträge für eine Ausnahmegenehmigung können nur gestellt werden, wenn Ihnen von den geforderten Ergebnissen lediglich ein Wertungsergebnis fehlt.

Für weitere Informationen erreichen Sie uns unter der Rufnummer +49 69 6330070 oder per E-Mail an lizenzdmsb.de.

Um die Sicherheit auf der Nürburgring Nordschleife zu erhöhen, gehört zur Beantragung der DPN die erfolgreiche Absolvierung des DPN E-Learning-Kurses der DMSB Academy. In diesem Kurs kann jeder Rennfahrer seine Kenntnisse über die Besonderheiten auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt nachweisen. Nur Lizenznehmer, die diesen E-Learning-Kurs inklusive Online-Test erfolgreich absolviert haben, können die DPN beantragen.

In den einzelnen Lernmodulen werden u. a. internationale Fahrvorschriften und Verhaltensregeln, sowie alle aktuellen sicherheitsrelevanten Änderungen auf der Nordschleife vermittelt. Da sich diese immer wieder ändern, muss das E-Learning jedes Jahr durchgeführt werden. 

Der Zugang zum E-Learning wird erst nach der Beantragung der DPN freigeschaltet.

Nachdem Sie die Online-Beantragung abgeschlossen haben, erhalten Sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten für den DPN E-Learning-Kurs der DMSB Academy inklusive Online-Test. Für den Test haben Sie 3 Versuche, diesen erfolgreich abzuschließen.

Wenn Sie das E-Learning in einer anderen Sprache absolvieren möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an lizenzdmsb.de oder rufen uns unter der Rufnummer +49 69 6330070 an. Wir richten Ihnen dann einen Zugang im korrekten Kurs ein.

Sie haben die Möglichkeit den Online-Test drei Mal durchzuführen. Nach drei fehlgeschlagenen Versuchen werden Sie vier Wochen gesperrt. Sie können sich in den Lernmodulen in dieser Zeit auf den neuen Versuch vorbereiten.

Sobald Sie wieder freigeschaltet sind, werden Sie per E-Mail darüber benachrichtigt.

Automobil (Lizenzlehrgänge)

Ein Lizenzlehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre DMSB-Lizenz über ein Fahrertraining zu erwerben. Derzeit werden Lizenzlehrgänge für die Nationale Lizenz Stufe B, Stufe A, Nationale Junior Lizenz und Internationale Lizenz Stufe D angeboten.

Die Lehrgänge bestehen aus einem theoretischen und praktischen Teil, die von DMSB-lizenzierten Instruktoren durchgeführt werden. Das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfung ermöglicht Ihnen die Beantragung Ihrer DMSB-Lizenz.

Eine Übersicht der Lehrgangsanbieter finden Sie unter "Informationen zu Lizenzlehrgängen".

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Bitte kontaktieren Sie für alle Informationen zu dem Lizenzlehrgang Ihren Lehrgangsanbieter direkt.

Eine Übersicht der Lehrgangsanbieter finden Sie unter "Informationen zu Lizenzlehrgängen".

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Lizenzlehrgang können Sie Ihre Lizenz direkt beim DMSB beantragen. Bitte senden Sie eine Kopie des Lehrgangszertifikats zusammen mit Ihrem Lizenzantrag.

Für Ihren persönlichen DMSB-Lizenzantrag nutzen Sie bitte das Lizenznehmerportal mein.dmsb.de

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie dort auch die Möglichkeit zur Neuanmeldung.

Alles Wissenswerte rund um Ihre DMSB-Motorsport-Lizenz finden Sie hier.

Motorradsport

Die benötigte Lizenzstufe für ein bestimmtes Rennen oder eine Rennserie finden Sie in der jeweiligen Veranstaltungs- bzw. Serienausschreibung.

Diese finden Sie in aller Regel auf der jeweiligen Internetseite des Veranstalters. Alternativ empfiehlt es sich den Veranstalter direkt zu kontaktieren.

Für unsere DMSB-Prädikate finden Sie die benötigte Lizenzstufe in den Prädikatsbestimmungen der jeweiligen Disziplin.