Gewaltprävention

In Sportvereinen und Clubs wird täglich durch engagierte, kompetente und verantwortungsvolle Gestaltung des Kinder- und Jugendsportangebots und des Vereinsalltags die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen unterstützt und Selbstbewusstsein sowie gleichzeitig Achtung und Respekt füreinander vermittelt. Der organisierte Sport trägt dabei eine hohe Verantwortung für das Wohlergehen aller Engagierten und Aktiven. Dazu gehört auch die Motivation sich für den Schutz vor sexualisierter Gewalt einzusetzen.

Auf dieser Seite finden Sie unsere Ansprechpartnerin sowie die Richtlinie zur Prävention von und Intervention bei Kindeswohlgefährdung im Motorsport. Weiterführende Informationen zu den Themen Safe Sport und Kinder- und Jugenschutz imd Sport finden Sie auch auf den Seiten der Deutschen Sportjugen (dsj) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), sowie auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Richtlinie zur Prävention von und Intervention bei Kindeswohlgefährdung im Motorsport

Ansprechpartnerin

Kristina Bayer
Beauftragte für die Prävention sexualisierter Gewalt im Sport