Starke Leistungen beim FIA Rally Star Kontinentalfinale am Estering

©

89 Teilnehmer aus 22 Nationen waren am vergangenen Wochenende an den Estering gereist, um das FIA Rally Star Kontinentalfinale auszutragen. Die Talente im Alter von 17 bis 26 Jahren hatten während der drei Tage mit nassen und windigen Bedingungen zu kämpfen, einschließlich stürmischer Winde, die in der letzten Nacht aufkamen.

Neben Zeitfahrprüfungen in TN5-Cross-Cars standen auch eine Digital Challenge, Reflex- und Geschicklichkeitstests sowie Interviews und die Bewertung durch die FIA Rally Star Jury unter dem Vorsitz des stellvertretenden FIA-Präsidenten für Sport, Robert Reid, auf dem Programm.

Sabrina Obenlüneschloß schafft den Sprung in die Top 4
Am Ende der drei Tage konnte sich Romet Jürgenson aus Estland gegen die europäische Konkurrenz durchsetzen und sich damit den ersten von sechs Plätzen im FIA Rally Star Team sichern. Fabian Brügge (Ibbenbüren) schaffte als bester deutscher Teilnehmer den Sprung ins Halbfinale.

Den Preis bei den Frauen teilten sich die Schwedin Maja Hallén Fellenius und die Britin Katie Milner. Beide konnten sich damit ihr Ticket für das Weltfinale der Frauen in den Vereinigten Staaten sichern. Sabrina Obenlüneschloß (Wilnsdorf) fuhr als beste deutsche Teilnehmerin ins Finale der Top 4, musste sich dort aber wie auch Aistè Perminaitè aus Litauen den beiden späteren Siegerinnen geschlagen geben.

Daneben zeigten auch die weiteren deutschen Kandidaten, Stephan Bollig (Trittenheim), Lars Kaulen (Aachen), Luca Kita (Duisburg), Sebastian Lange (Schwäbisch Hall), Chantal Linden (Feusdorf), Celine Mattern (Braunschweig), Niklas Möller (Ahaus) und Ricardo Sobkowski (Berlin), im Verlauf des Wettbewerbs starke Leistungen.

Über FIA Rally Star

Das FIA Rally Star Europafinale war das erste von sechs FIA Rally Star Kontinentalfinals im Jahr 2022. Neben den Siegern der sechs Wettbewerbe hat zudem die schnellste Teilnehmerin des Frauenfinals einen Platz im FIA Rally Star Team sicher. Am Ende des Jahres 2023 erhalten die besten vier Mitglieder des FIA Rally Star Teams eine Saison in der FIA Junior WRC mit dem Ziel, die jungen Talente auf eine Karriere in den höchsten Rallyeklassen vorzubereiten.

Zurück