dmsj-Vollversammlung wählt neuen Vorstand

Die Vollversammlung der deutschen motorsportjugend hat am Samstag (20. April) einen neuen Vorstand gewählt. Neu im Amt sind Jann-Philipp Wagner und Orestis Antonopoulos.

Kirsten Hasenpusch und René Schäfer hatten ihre Ämter aus persönlichen Gründen niedergelegt. Hasenpusch war mehr als zehn Jahre im Vorstand der dmsj tätig und wird der Jugendorganisation weiterhin eng verbunden bleiben, auch in ihrer Funktion als Vorstandsmitglied der Deutschen Sportjugend. Auch René Schäfer, der 2009 erstmals in den dmsj-Vorstand gewählt wurdeund in den vergangenen zwei Jahren als stellvertretender Vorsitzender agierte, stand aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Der dmsj-Vorsitzende Jürgen Hieke bedankte sich im Rahmen der Vollversammlung bei beiden für ihr jahrelanges, herausragendes Engagement für den Motorsportnachwuchs.

Mit der Wahl des DMSB-Präsidiums durch die DMSB-Mitgliederversammlung am Vormittag wurde Jürgen Hieke im Amt als Vorsitzender der dmsj bestätigt. Die Delegierten der dmsj-Vollversammlung wählten Jan Seyffarth als stellvertretenden Vorsitzenden. Max Kumpf bleibt ebenfalls im dmsj-Vorstand aktiv und stand nicht zur Wahl.

Neu in den dmsj-Vorstand gewählt wurden Jann-Philipp Wagner und Orestis Antonopoulos. Jann-Philipp Wagners motorsportliche Heimat ist der MSC Schotten. Seine jahrelange ehrenamtliche Erfahrung im Motorsport, unter anderem als Leiter der Streckensicherung, bringt er zukünftig in die Vorstandsarbeit der Jugendorganisation mit ein. Orestis Antonopoulos ist ebenfalls seit vielen Jahren im Motorsport aktiv. Begonnen im Kartslalom ist der Berliner inzwischen als Vorsitzender des MSC Berlin und der DMV Landesgruppe Nordost sowie als stellv. Vorsitzender des DMV-Verwaltungsrates im Ehrenamt aktiv.

Neben dem dmsj-Vorstand wurden auch die Kassenprüfer turnusgemäß gewählt. Dieses Amt übernehmen in den kommenden zwei Jahren Walter Kaulen und Harald Rabe. 

Zurück